Viel Bewegung im Grafschafter Stellenmarkt

In Nordhorn und im Landkreis wird das Personal immer öfter online gesucht 

War das schon immer so? Haben schon immer so viele Unternehmen so viele Leute gesucht? Ist es so schwierig einen geeigneten Mitarbeiter zu bekommen in der Region? Auf der anderen Seite finde ich immer öfter auch private Anfragen „Suche Nebenjob“ oder „Ich möchte endlich wieder arbeiten“. UND DAS ALLES ONLINE!

Ich habe aktuell das Gefühl, dass speziell über das Medium Facebook viele Firmen händeringend nach Aushilfen, neuen festen Mitarbeitern oder auch Auszubildende suchen. Vielleicht kommt es mir nur so vor, aber einige Aufrufe wirken teils verzweifelt, teils flehend. Einige Anzeigen werden doppelt gepostet und mehrmals geteilt.
Einige der teils gestalteten Anzeigen tauchen parallel in den Grafschafter Nachrichten als gedruckte Anzeige wieder auf, andere kursieren vielleicht aus finanziellen Gründen in den verschiedensten Online-Portalen.

Wiederum andere sind einfach verfasst und man hofft auf das Teilen und das Eintreten des Schneeballeffekts.

Von der Raumpflegerin, über Busfahrer oder Tischler, alles wird gesucht! Branchenübergreifend findet man Gastronomen, Einzelhändler, Filialisten und natürlich auch Personalvermittlungsagenturen. Da ist man schlau, wenn man sich als Mitarbeiter einer Zeitarbeitsfirma in so eine Gruppe wie auf Facebook aufnehmen lässt. Immerhin hat die Gruppe „Grafschafter Jobbörse“ aktuell 1.789 Mitglieder mit steigender Tendenz. Heute fiel mir wieder die gesponserte Anzeige der Bentheimer Eisenbahn AG auf. Hier bezahlt man bereits an Facebook für die Auslieferung der Jobanzeige. Interessieren würde mich aber der Erfolg. Facebook-Anzeigen ohne Monitoring, also Erfolgskontrolle sind sinnlos. Auch die Grafschafter Nachrichten selbst haben das Medium Social Web für die eigenen Anzeigen entdeckt. Immerhin wurde dieser Hinweis 48 Mal geteilt, was sicherlich eine gute Reichweite gebracht hat.  Oft höre ich von meinen Kunden „Man findet einfach keine Leute …“ Bei all den Bewegungen auf unserem Stellenmarkt kann man schon mal auf die Idee kommen, die unkomplizierte Möglichkeit der Sozialen Netze zu nutzen. DIE perfekte Datenbank, DIE Anlaufstelle für Angebot und Nachfrage müsste geschaffen werden. Hmmm..
Soziale Netzwerke dienen hauptsächlich als Informationsquelle, um sich als Privatperson auch über einen neuen Arbeitgeber zu informieren. Aber das der Kanal für die Unternehmer in der Grafschaft immer interessanter wird, bemerke ich zunehmend. Die Akzeptanz von sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder YouTube als Marketing-Kanal für Unternehmen nimmt immer mehr zu und die Firmen erkennen langsam den Mehrwert, den Social Media ihnen für ihre Bekanntheit, Markenreputation und eben die Bewerbersuche beschert. Trotzdem muss ich sagen, dass bei vielen mittelständischen Unternehmen der Trend der Bewerbersuche über soziale Netzwerke scheinbar noch nicht angekommen ist. Oft muss ich meine Kunden an diese Möglichkeit erinnern. Der Begriff des Employer Branding ist noch nicht vertraut.  Die ganz großen Unternehmen machen es vor: Unter https://www.facebook.com/DBKarriere  findet man zueinander.

Sie stellen eigene Portale in die Sozialen Netzwerke, die ausschließlich der Personalsuche dienen.
Wie wäre da die Idee, eine eigene Facebook-Gemeinschafts-Seite (also kein Privatprofil) zu erstellen für den Grafschafter Jobmarkt? Zugegeben, es hinkt an der scheinbar fehlenden Wirtschaftlichkeit für den Ersteller (man hätte nur Arbeit damit), aber die Idee ist doch nicht schlecht, oder? Vielleicht macht es jetzt auch Jemand anders (nachdem er dies hier gelesen hat).

Falls da draußen sich Jemand bereit erklären würde, sich ebenfalls als Administrator für so ein Projekt zu interessieren, darf er sich gerne bei mir melden 🙂 Vielleicht wird es ja auch ein Selbstläufer und man hat nicht viel Arbeit damit. Und das Bezahlmodell auf Seiten der Unternehmer (denn die können ja auch an diese Chronik schreiben), ist gedanklich schon in Planung.

Abschließend noch zwei Jobangebote, die mir am Herzen liegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s