#Emlichheim #ReaGarvey #DanielaKösters #Socialmedia

Interview mit Daniela Kösters nach dem Rea Garvey Konzert

Die Grafschaft Bentheim konnte in dieser Woche mit einem großes Event auftrumpfen. Über die Grenzen der Grafschaft Bentheim hinaus fand man in den letzten Tagen Meldungen in der Presse, dass der Samtgemeinde Emlichheim eine ganz besondere Ehre zuteil geworden ist. Man las von einer bunt gestalteten Bühne, dem Nightliner-Bus, zahlreichen Getränke- und Imbissständen, einer tollen Cocktailbar und einer DJ Bühne. Emlichheim hatte es geschafft, das FFN-Voting-Spektakel zu gewinnen. Mit sagenhaften 183.438 abgegebenen Stimmen schafften die Emlichheimer, die Grafschafter und alle Gönner und Freunde das Unmögliche. Der beliebte irische Sänger Rea Garvey gab ein kostenloses Konzert!

Samtgemeinde Emlichheim Daniela Kösters

Samtgemeinde Emlichheim
Daniela Kösters

Tief beeindruckt von dem Engagement der Samtgemeinde-Bürgermeisterin Daniela Kösters und Ihrem Team (nicht zu vergessen die Mit-Initiatorin Vanessa Hans) stellte ich der Powerfrau einige Fragen. Natürlich habe ich gerade die virale Wirkung dieser Voting-Welle genau verfolgt und frage mich mal wieder: Wäre so eine Aktion mit dem klassischen Werbemitteln und Marketingkanälen möglich gewesen? Wohl kaum…. Hier das mini Interview:

1) Sie haben mithilfe der sozialen Netzwerke einen Superstar nach Emlichheim geholt. Waren Sie von der Macht von Facebook & Co überrascht?
Ja, vor allem die Schnelligkeit des Mediums und die hohe Multiplikationswirkung hat mich in diesem Fall schon überrascht. Das Medium ist wirklich schlagkräftig.    

2) Sie sind selbst privat und auch als Bürgermeisterin recht aktiv bei Facebook. Hatten Sie schon immer so eine positive Beziehung zu diesen Medien? Ich bin grundsätzlich offen für diese Medien. Sehe natürlich auch einige Gefahren dabei (Datenschutz, Mobbing etc.) Aber ich denke, die Entwicklung der sozialen Netzwerke ist so rasant, man kann sich heute dem einfach nicht verschließen, wenn man nicht von Informationen abgeschottet sein will. . Allein schon, um über Neuigkeiten stets schnell informiert zu sein.  

3) Das Schneeballsystem hat funktioniert für die FFN-Aktion. Werden Sie nun verstärkt die neuen Medien nutzen, weil Sie diese Erfahrung gemacht haben? Ändert sich etwas an Ihrem persönlichen Verhalten? Ich habe hier gute Erfahrungen gemacht, und werde das sicher in der Form wie bisher weiter nutzen.  

4) Die Samtgemeinde Emlichheim hat keine eigene Fanpage bei Facebook. Wäre das ein Vorhaben für das neue Jahr? Dort könnte man besser die Botschaften verteilen als auf der privaten Profilen, oder? Seitens der Verwaltung gibt es bereits den Vorschlag an die Politik, dass sich auch die Samtgemeinde auf Facebook präsentiert. Bisher bestehen in der Politik noch gewisse Vorbehalte, die auch mit Fragen zum Personalaufwand und Steuerungsmöglichkeiten zu tun haben. Vorerst werde ich mich also weiter in dieser Zone zwischen halboffiziell und privat bewegen. Der Vorteil ist, ich kann superschnell reagieren und es gibt mir mehr persönlichen Spielraum und Freiheiten als eine offizielle Seite. Diese Auffassung teilen übrigens viele meiner Amtskollegen, die in einer ähnlichen Grauzone auf Facebook unterwegs sind.      

5) Wenn Sie drei Dinge mit auf eine einsame Insel nehmen dürften – wäre ein internetfähiges Smartphone (mit Auflademöglichkeit) mit dabei? Ja, auf jeden Fall, und Musik und viele E-Books müssten draufgeladen sein. Natürlich würde ich auch meinen Mann mitnehmen, dann hätten wir endlich mehr Zeit zusammen. Und auch unsere italienische Espressomaschine kommt mit in den Koffer.
road-sign-867405_1280Was mir spontan noch im Nachgang einfällt: Ein eigener Hashtag wäre für die Aktion schön gewesen. Vielleicht jetzt schon einmal einen für die nächste Aktion kreieren? Wie wäre es mit #grafschaftvote #grafschaftgo oder #diegrafschaftrockt? Vielleicht fällt Euch noch was ein?

Dickes Lob an alle Beteiligten! Die Sozialen Netzwerke wurde optimal ausgenutzt. Ob man nun seine Familienmitglieder nötigen sollte, 300 oder 400 mal am Tag abzustimmen, sei dahingestellt. Es muss Spaß machen und ein Gemeinschaftsgefühl entstehen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s