Heute gibt es Zeugnisse und Tipps

…. für Grafschafter Unternehmen im Bereich „Social Media“

Das Wort Zeugnis steht u.a. für eine Leistungsbescheinigung, eine Beurteilung. Heute bekommen unsere Schüler in Niedersachen die Halbjahreszeugnisse. Gerne möchte ich diesen Tag nutzen, auch den Unternehmen hier in der Region ein kleines (zugegeben sehr pauschales) Social Media Zeugnis auszustellen.

Social MediaDas Arbeitsverhalten bewerte ich im Bereich Social Media eher als AUSREICHEND. Es gibt tolle Fallbeispiele von sehr engagierten Fanpages, Twitterseiten und Co., aber der Großteil des Grafschafter Online-Marketings ist zaghaft, unentschlossen und ängstlich. Man arbeitet immer noch nicht MIT Social Media, sondern GEGEN. man sieht immer noch falsch angepasste Profilbilder und fehlende Impressen (heißt wirklich so).

Das Sozialverhalten bekommt nach reichlicher Überlegung eine glatte FÜNF, weil es eben gerade darum geht im Bereich Social Media -> das Verhalten im sozialen Gefüge: das Sprechen, der Blickkontakt, Verhandlungen und Auseinandersetzungen sowie die Körpersprache. Da bietet das Social Web eine enorme Menge an Möglichkeiten, aber diese werden in der Grafschaft noch viel zu wenig genutzt.  

Die Social Media-Fächer habe ich nach meinen Erfahrungen folgendermaßen benotet:

Anwesenheit im Social Web (zumindest mit einem Profil): 2-3

Gestaltung und Aufbau (gemäß Vorgaben und Richtlinien):    3

Ernsthaftigkeit und Engagement (kein lästiges Übel): 3

Zielgruppenbestimmung und Strategie (muss sein): 3

Implementierung ins übrige (Offline)-Marketing: 4

Einstellung zu den neuen Medien und Fortbildung: 4

Interesse an Sicherheitseinstellungen und Richtlinien: 4

Zu sehr möchte ich die Grafschafter Unternehmen nicht abstrafen, denn es gibt wie gesagt sehr viele tolle positive Beispiele. Einige Firmen haben eine Fanpage bei Facebook z.B. fest in den Marketingplan eingebaut und nutzen die Vorteile dieser neuen Kommunikation mit und am Kunden gut für das Erreichen der eigenen Ziele aus.

Damit das Zeugnis nächstes Halbjahr besser ausfällt, hier 5 grundlegende Tipps, die eigentlich selbstverständlich sein sollten:

Tipps für`s Social Web

10 Basics für`s Social Web

PS: Habt ihr tolle Beispiele von Grafschafter Firmen, die in dem Bereich Social Media / Social Web gut aufgestellt sind? Hinterlasst gerne einen Kommentar. Achtet auch auf die Rahmenbedingungen (mobile Website, Einbindung der Social Plugins in die Website, aktiver Dialog und Kundenansprache etc.)

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s