Über mich

IMG_28681971 erblickte ich eine Woche vor Weihnachten das Licht der Welt. Seitdem wollte ich Entwicklungshelferin in Afrika, Tennisprofi und auch Journalistin werden. Die Realität hat mich nach dem Abitur durch verschiedene Branchen geschleust. Hotellerie, Stiftungswesen, Immobilien, Verlagswesen. Dabei war ich immer sehr sozial eingestellt und stets auf der Seite der Schwächeren.

Meinen Hang zur „Hilfe zur Selbsthilfe“ hat sich bis heute weiter entwickelt. Das „Soziale“ blieb auch erhalten. Mittlerweile habe ich meinen Platz im digitalen Wandel gefunden und lasse meine verschiedenen Erfahrungen in diese täglich wechselnden Herausforderungen einfließen. Die „Sozialen Netzwerke“ haben es mir besonders angetan. Außerdem beobachte ich sehr genau das Verhalten der Unternehmen der Region, die Einstellung der Verantwortlichen und die Art und Weise der Anpassung an das digitale Zeitalter.

Sabine Nuffer

Sabine Nuffer

Heute kann ich als „BestAger“ (ok, gilt eigentlich erst ab 50) mit gutem Gewissen meine Kenntnisse und Ratschläge zum Thema „Social Web“ weitergeben. Meine Zertifizierung zur Social Media Managerin hat meine Selbstständigkeit seit 2013 abgerundet. Heute habe ich das Spielzeug-Kabeltelefon (siehe Bild oben) längst gegen das Smartphone und andere mobile Endgeräte eingetauscht. Ich bin fasziniert von unserer digitalen Welt, verstehe zeitgleich auch alle Ängste und Sorgen der Unternehmer, Eltern und der Digital-Immigrants (Personen, die die neuen Technologien erst im Erwachsenenalter kennengelernt haben und daher noch unsicher im Umgang damit sind).

In meinem Heimatlandkreis Grafschaft Bentheim liegt uns Onlinern sehr viel Potenzial zu Füßen. Hier werden Berater und Social Media Manager dringend benötigt. Wichtig dabei: Herz und Hirn nicht vergessen! Auch ich stoße täglich an meine Grenzen und muss mich weiterbilden. Manchmal kämpfe ich hier in der Region noch gegen Windmühlen, aber wie sagte Mark Twain schon: „Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat. In diesem Sinne werde ich versuchen, mit Lob, Kritik und Herzblut den Menschen in der Region bei Ihrem Weg in oder durch das digitale Zeitalter zur Seite zur stehen.

Diesen Blog habe ich übrigens ins Leben gerufen, um unausgesprochene Dinge in Form zu bringen. Oft kann ich abends nicht einschlafen, weil mir gewisse Themen der Region im Kopf herumschwirren. Ich habe hier eine Möglichkeit geschaffen, auf humorvolle, kritische, ehrliche und auch selbstheilende Art, Gedanken ein Gesicht zu geben.

Sie brauchen Hilfe? Privat oder auch für Ihre Firma, für Ihr Geschäft? Ich unterstütze Sie gerne. HIER finden Sie meine Leistungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s